12 von 12 im August 2022: immer schön langsam

Heute ist also der 12. Zeit für meinen ersten 12 von 12 Blogartikel. Kann das nicht an einem spannenderen Tag sein? Nein, heute ist der 12. Aber eigentlich macht das nichts. So gibt es einen Einblick in einen ganz unspektakulären, aber für mich schönen Ferientag.

Siedlungsstraße am Morgen
Guten Morgen Welt! Um 6 Uhr ist Tagwache, weil ich heute am Vormittag etwas vorhabe. In der Früh muss als erstes meine Hündin raus. Jeder hat so seine Bedürfnisse 😀
Selfie Frau mit Hund
Okay, wir kommen nicht sehr weit. Unsere Seniorin ist heute noch nicht ganz fit. Mit 13,5 Jahren ist das vollkommen in Ordnung.
Kochtopf auf dem Herd
Seit ein paar Monaten kochen wir aus gesundheitlichen Gründen für unsere Seniorin. Bevor ich ins Bad springe, erledige ich das schnell. Zeit habe ich ja genug, nachdem sie mit mir keine Runde gegangen ist.
Laptop
Wow, wenn man so früh aufsteht, hat man richtig viel Zeit. Bevor ich fahren muss, kann ich noch ein paar Sachen auf dem Laptop erledigen. Irgendwo habe ich einmal gelesen, dass man weniger prokrastiniert, wenn man früh aufsteht. Tolle Sache eigentlich 🙂
Straße aus der Sicht des Autofahrers
Um 8.15 Uhr mache ich mich auf den Weg. Ja, auch in den Ferien habe ich manchmal so frühe „Termine“. Bei der Autofahrt denke ich mir wieder einmal, wie schön es eigentlich bei uns ist.
Frühstück
Meine Befürchtung war, dass ich heute auf das Fotografieren vergesse. Hier ist es mir fast passiert.
Frühstück mit Freundinnen – wie genieße ich solche Treffen an freien Tagen. Immer schön langsam, genießen, zuhören und erzählen. Einfach nur schön!
Bilderbuch
Und ein Geschenk gibt es auch! Ein Bilderbuch auf Hebräisch. Das kann ich sicher gut im Religionsunterricht einsetzen. Da werden die Kinder schauen.
Selfie Frau mit Hund
Zuhause angekommen ist es auch schon wieder Zeit, meine Seniorin auszuführen. Man könnte fast meditatives Gehen mit Pausen dazu sagen. Immer schön langsam eben. Es tut mir gut.
Unterlagen, Taschenrechner, Stift
Am Nachmittag steht die Buchhaltung und Ablage an. Seit April bin ich nebenberuflich selbstständig. Es wird Zeit, dass ich Ordnung in meine Unterlagen bringe und meine Buchhaltung erledige.
Abholstation Post
Am späteren Nachmittag hole ich ein Paket ab. Eine Abholstation am Hofer-Parkplatz – herrlich 😀 Ich liebe es, Päckchen zu bekommen, auch wenn ich mir die Sachen selber bestellt habe. Es hat etwas von Geschenke bekommen. Diesmal sind Naturpflegeprodukte ganz ohne Mikroplastik und all dem anderen Zeugs, was man da eigentlich nicht drinnen haben möchte, im Paket. Vor ein paar Monaten habe ich meine Pflegeprodukte umgestellt. Ich möchte kein Mikroplastik beim Abfluss hinunterlassen und auch nicht mehr jeden „Mist“ auf meine Haut schmieren.
Blick aus dem parkenden Auto - es regnet
Wieder zuhause – fast. Ich bleibe noch im Auto sitzen. Es regnet.
Es entspannt. Immer schön langsam, ich habe ja keinen Stress.
Buchcover Glücklich sein
Heute passiert nicht mehr viel bei mir. Die Abendrunde übernimmt das Herrchen von meiner Seniorin. Ich habe Zeit zum Lesen. Am Wochenende möchte ich den Blogartikel zu diesem Buch schreiben. Also ab auf die Couch!

You may also like...

9 Responses

  1. Marita sagt:

    Dein erster „12 von 12“ – Herzlichen Glückwunsch! Auch normale Tage können besondere Tage sein. Ich stehe auch lieber früher auf, dann ist der Tag länger 😉 Ihr habt Regen. Wie schön. Inzwischen freut man sich tatsächlich über Regen!! Auf das Buch bin ich gespannt. Ich hab‘ hier so viele liegen und weiß gar nicht, über welches ich schreiben soll.

    Liebe Grüße, Marita

    • Daniela sagt:

      Dankeschön, liebe Marita 🙂 Ja, wir hatten jetzt ein paar Regentage. Ich freue mich wieder über den Sonnenschein.
      Oh, da bin ich aber gespannt, welches Buch es bei dir wird.
      Liebe Grüße, Daniela

  2. Andre sagt:

    Dein erster 12 von 12. Wunderbar. Dann sind wir gleich auf. Bei mir war es jetzt auch first time. Ich bin gern mitgekommen in Deinen Tag. Wenn ich mir einen Punkt mitnehmen dürfte, dann wärs der Regen. Liebe Grüße Andrea

    • Daniela sagt:

      Liebe Andrea!
      Ich bin jetzt schnell – aber in Ruhe – zu deinem Blog gehüpft und habe mir deinen 12 von 12 Blogartikel angesehen. Wow, was für eine Aussicht! Das ist ja eine richtige Oase!
      Heute ist es bei uns auch noch regnerisch. Morgen soll es wieder schöner werden. Ich lasse mich überraschen.
      Liebe Grüße, Daniela

  3. Sue Wohlheim sagt:

    Liebe Dani, ❤️lichen Gratulation zu deinem 1.Blogartikel zu 12 von 12!!! Für mich geschieht an diesem Tag jede Menge!!!! Es muss ja nicht immer voll spektakulär sein! Ich finde die ruhigen gemütlichen Tage so schön beruhigend! Ein Frühstück mit Freundinnen, ein Päckchen bekommen, lesen…Und der Regen!!! Da wird mir ganz warm ums Herz!
    Liebe Herzensgrüsse Sue 😉☀️

    • Daniela sagt:

      Liebe Sue!
      Vielen lieben Dank! Stimmt, es muss nicht immer spektakulär sein. Das wäre eh viel zu anstrengend 🙂
      Im ersten Moment habe ich mir gedacht: „Na super, du hast ja gar nichts zu erzählen.“ Tja, die lieben Gedankengänge halt 😀
      Ich schicke dir auch ganz liebe Grüße, bis bald!

  4. Lidija sagt:

    Liebe Dani,
    ein ruhiger Tag ist doch genau richtig für die Ferien. 🙂
    Und die kleinen Highlights haben den Tag gut abgerundet.
    Ich mag das Bilderbuch sehr gerne. 🥰 Mein Sohn hat es von seiner Patentante zum ersten Geburtstag bekommen.
    Liebe Grüße
    Lidija

  1. 11. September 2022

    […] 12 von 12 im August 2022: immer schön langsamWie verläuft ein unspektakulärer Ferientag bei mir? Hier bekommst du einen Einblick. […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.